Do., 25. Nov.

|

Unikat e.V.

"Wir alle sind..." (Vernissage)

… umgeben und betroffen von Alltagsdiskriminierung. Vom 25.11.-27.11.2021 wollen wir dieses Thema mit einer Ausstellung, einer Podiumsdiskussion sowie einem Film im Unikat e.V. in den Vordergrund rücken und den Raum ermöglichen, darüber ins Gespräch zu kommen. *Keine Anmeldung notwendig*

"Wir alle sind..." (Vernissage)

Zeit & Ort

25. Nov. 2021, 18:00 – 21:00

Unikat e.V. , Bahnhofstraße 63, 58452 Witten, Deutschland

Über die Veranstaltung

*Keine Anmeldung notwendig*

*Es gelten die Regeln der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW*

FB: https://fb.me/e/1e2wG55Oe 

Die Ausstellung zeigt Fotos von Menschen aus der Fußgängerzone der Wittener Innenstadt, die in ihrem Alltag Diskriminierung erfahren haben oder erfahren. Ursprung der Ausstellung sind eben solche Bilder aus Brandenburg, welche vor fünf Jahren von drei Studierenden der Medizinischen Hochschule Brandenburg gemacht worden sind und im Sommer 21 im Unikat in Witten ausgestellt wurden. In diesem Kontext entstanden die Bilder der Wittener Bürger_innen in Zusammenarbeit mit der Wittener Fotografin Dana Schmidt. Mit der Ausstellung dieser Bilder wollen wir die Vielfalt der Alltagsdiskriminierung aus und in Witten thematisieren und den Austausch und die Diskussion darüber anregen.

Neben der freien Diskussion an den Bildern, bieten wir zwischen dem 25.11.-27.11. auch ein Programm, um den Raum der thematischen Auseinandersetzung zu gestalten.

Am 25.11. eröffnen wir um 18:00 Uhr den drei-tägigen Austausch mit der Vernissage der Fotos auf der EG-Unikatfläche. Diese bleiben dort bis zum 27.11. ausgestellt und werden danach, in die Schaufenster des Unikats gehängt.

In einem Gespräch mit Gülcan Cetin wollen wir am 26.11. einen tieferen Blick in die Arbeit gegen und unter Alltagsdiskriminierung gewinnen. Sie setzt sich bei dem satirischen funk-Format „Datteltäter“ gegen Vorurteile vor allem gegenüber der muslimischen Bevölkerung ein und studiert Medizin. Mit ihr zusammen wollen wir die Vielfältigkeit von Diskriminierung beleuchten und Fragen bezüglich der öffentlichen Awareness gegenüber Alltagsdiskriminierung diskutieren. Mit einem filmischen Abschluss am 27.11. wollen wir einen weiteren Einblick in die Möglichkeit der Aufmerksamkeitsgenerierung für dieses Thema gewinnen und einen Film zeigen, welcher das Thema auf zugleich berührende, unterhaltende und dennoch ernste Art und Weise beleuchtet.

Bei allen Veranstaltungen werden die die Fotos zu sehen sein. Darüber hinaus sind an allen drei Tagen die Veranstaltenden für Rückfragen, Hinweise oder Bedenken vor Ort. Darüber hinaus wird mit Getränken für eine Erfrischung zwischendurch gesorgt.

Ins Leben gerufen hat diese Ausstellung in Witten der Lehrstuhl für die Ausbildung personaler und interpersonaler Kompetenzen im Gesundheitswesen der Universität Witten/ Herdecke. Durch die Förderung des Kulturforums Witten, der Wittener Universitätsgesellschaft und die Unterstützung des Unikat e.V. wurde und wird die Ausstellung der Bilder und der Diskussionsraum ermöglicht.

+++ Die Fotos zeigen möglicherweise sensible Inhalte. Sollten Probleme oder Unwohlsein aufkommen, sprechen Sie uns gerne an. Allgemein bitten wir um einen respektvollen Umgang mit den Inhalten der Bilder +++

Programm:

25.11. – Vernissage 18:00 Uhr

26.11. – Gespräch mit Gülcan Cetin 18:00 Uhr

27.11. –  Ausstellung ab 18:00 Uhr und Filmvorführung ab 19:00 Uhr

Weiterführende Links:

https://www.danaschmidtfotografie.de/

https://www.funk.net/channel/datteltaeter-814

https://www.wug.ruhr/

https://www.kulturforum-witten.de/kulturforumwitten/

https://www.uni-wh.de/gesundheit/department-fuer-humanmedizin/lehrstuehle-institute-und-zentren/lehrstuhl-fuer-die-ausbildung-personaler-und-interpersonaler-kompetenzen-im-gesundheitswesen/

Diese Veranstaltung teilen