• Fahrradkino21 - Abschluss
    Fahrradkino21 - Abschluss
    Witten
    08. Aug., 21:30
    Witten, Mannesmannstraße 6, 58455 Witten, Deutschland
    Zum Abschluss der diesjährigen Ausgabe freuen wir uns auf einen vielfach ausgezeichneten, witzigen, tragischen und mitreißenden Spielfilm aus dem Jahr 2016, der den Entwurf einer möglichen Utopie auf ungewöhnliche Weise verhandelt.
  • Fahrradkino21 - Queer*stadt
    Fahrradkino21 - Queer*stadt
    Witten
    07. Aug., 21:30
    Witten, Mannesmannstraße 6, 58455 Witten, Deutschland
    Der Samstag der diesjährigen Ausgabe wird präsentiert vom Projekt Queer*stadt!
  • Fahrradkino21 - Fahrradfreitag
    Fahrradkino21 - Fahrradfreitag
    Witten
    06. Aug., 21:30
    Witten, Mannesmannstraße 6, 58455 Witten, Deutschland
    Am Freitag geht es fast nur um unser Lieblingsthema: Wir freuen uns ganz besonders euch die gerade veröffentlichte Reisedoku "Verplant – Wie zwei Typen versuchen, mit dem Rad nach Vietnam zu fahren" zeigen zu dürfen!
  • Fahrradkino21 - One Health
    Fahrradkino21 - One Health
    Witten
    05. Aug., 21:30
    Witten, Mannesmannstraße 6, 58455 Witten, Deutschland
    Am zweiten Tag vom Fahrradkino21 freuen wir uns sehr "10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?" von Valentin Thurn zeigen zu dürfen! Der Abend wird euch präsentiert vom Arbeitskreis Ernährung der Uni Witten Herdecke.
  • Fahrradkino21 - Eröffnung
    Fahrradkino21 - Eröffnung
    Witten
    04. Aug., 21:30
    Witten, Mannesmannstraße 6, 58455 Witten, Deutschland
    Zum Auftakt des Fahrradkino21 zeigen wir einen bildstarken und bewegenden Dokumentarfilm über das Leben des brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado, der unser Rahmenthema Utopie aus einer außergwöhnlichen Perspektive bespricht.
Fahrradkino final 1_page-0001.jpg

Im Sommer wird wieder die Filmrolle ausgepackt und in die Pedale getreten: Das Fahrradkino Witten geht in die zweite Runde.

Nach dem Debuterfolg 2020 lädt der Unikat e.V. wieder zum gemeinsamen, kostenlosen Open-Air-Kinoerlebnis vor die Werk*Stadt Witten ein. Das Grundkonzept gilt auch für dieses Jahr: gute Filme, feste Sitzplätze und Fahrräder als Abstandshalter – einen Raum für Kultur und Begegnung schaffen. Dieser Raum wird dieses Jahr noch ein bisschen mehr ausgeschmückt. Unter dem Oberthema „Utopie“ werden nicht nur handverlesene Filme gezeigt, sondern diese durch kleine Beiträge von Initiativen und Projekten aus Witten und Umgebung gerahmt. Begleitet wird all dies zudem noch von der szenischen Ausstellung kleiner Kunstprojekte und durch eine Kooperation mit der Radstation.

Wie auch letztes Jahr findet diese Veranstaltungsreihe auch Zuspruch und Unterstützung der Wittener Universität, welche über die WUG und das HSW diese Veranstaltung ermöglicht. Da der Raum für Kultur und Begegnung alle Bürger_innen aus Witten und Umgebung ansprechen soll hat auch der Rotary Club seine Unterstützung zugesichert.

Durch die vielen Kooperationspartner_innen, die mit auf einem Sattel sitzen, kann also hier an allen fünf Abenden für jeden etwas dabei sein – und der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns auf fünf fantastische Kino-Abende – den Helm nicht vergessen!